Kinaesthetics

Was ist Kinaesthetics?
griech.:
Kinesis = Bewegung
aisthesis = Empfindung
Kinaesthetics ist eine Bewegungslehre, die sich mit der Empfindung und dem Ablauf der natürlichen menschlichen Bewegung befasst.

Bedeutung für das Leben:
Die eigene Bewegung ist der Kern von Gesundheit und Lernen auf allen Ebenen.
Jede Aktivität – Essen, Trinken, Verdauen, Atmen, Liegen, Sitzen, Kommunizieren – ist durch die eigene Bewegung gestaltet. Bei Krankheit oder verminderter Mobilität sind diese Aktivitäten eingeschränkt.
Kinaesthetics beschäftigt sich auf einer ganz grundsätzlichen Ebene mit unserer normalen Alltagsbewegung und -aktivität.
Im Alltag bewegen wir uns meist völlig „automatisch“ und unbewusst. Für die Meisten von uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir im Alltag über die Kompetenz verfügen, uns gezielt und angepasst in der individuellen Situation bewegen zu können.
Diese Kompetenz ist ein zentraler Faktor unserer Lebensqualität.
Menschen sind verschieden und Technik ist immer gleich.

Ziel von Kinaesthetics
Das zentrale Ziel von Kinaesthetics ist, dass Menschen trotz Einschränkungen wie Krankheit, Verletzung, körperliche oder geistige Behinderung ihre vorhandenen körperlichen Fähigkeiten einsetzen und so ihre Bewegung mitgestalten können.
Menschen lernen, ihre individuelle Bewegungskompetenz zu entwickeln.
Erst wenn ich weiß, was ich tue, kann ich es verändern!

Diese Zielsetzung stellt folgende Anforderungen an die Kompetenzen der Mitarbeiter:
• Sie können Fortbewegungsaktivitäten begleiten, ohne zu heben oder ihre eigene Gesundheit zu beeinträchtigen.
• Sie sensibilisieren ihre Wahrnehmung für ihre eigene Bewegung und für die Bewegung der Kinder und Jugendlichen.
• Sie verstehen den Einfluss der eigenen Bewegung auf Lern- und Gesundheitsprozesse.
• Sie sind in der Lage, ihre eigene Bewegung gezielt einzusetzen, um lern- und gesundheitsfördernd zu unterstützen.
• Sie können hilfebedürftige Schüler in unterschiedlichen Positionen so begleiten, dass diese ihre Spannung und ihre Gewichtsabgabe der jeweiligen Position anpassen können.
Das Kinaesthetics Konzeptsystem ist dabei ein Werkzeug, das uns hilft individuelle Lösungen zu entwickeln.

Warum Kinaesthetics anwenden?
• Für den Mitarbeiter bedeutet dies eine erhebliche körperliche Entlastung, die einen wesentlichen Teil zur Erhaltung der Gesundheit mit sich bringt.
• Dem Menschen mit Behinderung wird ermöglicht, Bewegung wahrzunehmen und aktiv mitzugestalten.
• Kinaesthetics ist ein Bewegungsangebot und somit auch als Angebot/Aktivität mit dem Kind/Jugendlichen zu sehen.
• Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass die Kinder/Jugendlichen sichtlich Spaß an diesen Bewegungsangeboten haben und sich dadurch weiterentwickeln.

Tipp: Die Bildergalerie öffnet sich beim Anklicken eines Bildes!