Lesewettbwerb an der St. Wolfgang Schule

Um ihr Können und ihre Begeisterung für das Lesen unter Beweis zu stellen, machten sich in dieser Woche wieder Schülerinnen und Schüler aus ganz Niederbayern auf den Weg nach Straubing. Dort veranstaltete die Bildungsstätte St. Wolfgang bereits zum 10. Mal einen regionalen Vorlesewettbewerb eigens für Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In zwei Durchläufen gaben die Teilnehmer aus Deggendorf, Eggenfelden, Landau an der Isar, Landshut, Pocking, Schweinhütt, Straubing, Offenstetten und Vilshofen ihr Bestes und wurden von ihren Lehrern und Mitschülern mit tosendem Beifall belohnt. Für den gekonnten Vortrag von Liedtexten, Gedichten und einer Räubergeschichte erhielten die Schülerinnen und Schüler zudem Urkunden und Buchgutscheine. Der begehrte erste Platz ging in diesem Jahr an nach Vilshofen. Beim Tandem-Lesen mussten zwei Partner gemeinsam einen Text vortragen. Hier ging der erste Platz an die Straubinger Leserinnen Shematale und Sophie. Auch wenn die Leserinnen und Leser in einem Geburtstagsgedicht lesen mussten: „10 Jahre, ach Du Schreck, die Jugend und der Lack sind weg“, wurde der Lesewettbewerb trotz seines Jubiläums wieder ein Erfolg!
Text und Bild: Bildungsstätte St. Wolfgang

Bild von links: Shematale und Sophie